Zurück

Wer wir sind

Verankert in der Schweiz und international tätig wird WALO als Familienunternehmen in 4. Generation geführt. Seit über 100 Jahren setzt WALO auf die Verbindung von Beständigkeit und Innovation.


Zur Übersicht
Zurück

Was wir tun

WALO ist als innovatives Totalunternehmen in sämtlichen Märkten der Baubranche tätig. Das Familienunternehmen hat sich mit seiner jahrzehntelanger Erfahrung und dem dauerhaften Entwickeln nachhaltiger sowie wirtschaftlicher Lösungen als zuverlässigen Partner im Bauwesen und Infrastrukturprojekten in der Schweiz und weltweit behauptet.


Zur Übersicht
Zurück

Projekte

Viele anspruchsvolle Projekte durften wir erfolgreich umsetzen. Deshalb lassen wir voller stolz unsere Referenzen für unsere Arbeit sprechen.


Zur Übersicht
Zurück

Produkte

Ob Wohnbereich, Industrie, Gesundheitswesen, im Aussenbereich oder für Sport- und Freizeitanlagen – fugenlose Bodenbeläge müssen den unterschiedlichsten Anforderungen dauerhaft genügen.


Zur Übersicht
Zurück

Karriere

Gute Bauwerke und damit zufriedene Kunden setzen eine präzise Bauausführung voraus. Alle unsere Mitarbeitenden, vom Hilfsarbeiter bis zum Ingenieur, tragen massgeblich dazu bei, dass wir dieses Ziel immer wieder erreichen.


Zur Übersicht
WALO_Hornbecken_Key

Asphaltwasserbau

Bauwerke für Generationen.

Asphaltwasserbau

Im Bereich der bituminösen Asphaltdichtungen nimmt WALO seit über 75 Jahren mit seinen diversen Leistungen in der Schweiz wie auch weltweit eine Pionierrolle ein. Neben dem Abdichten von Becken, Kanälen, Deponien und Dämmen gehören auch diverse Sanierungsmassnahmen zum Leistungsangebot unserer Spezialabteilung.


Kanäle

WALO_Kanäle_Alzkanal3

WALO bietet die bituminöse Abdichtung von neu errichteten Kanälen, wie auch die Sanierung von bereits bestehenden Kanälen an.

Im Falle eines Neubaus wird der Dichtungsasphalt direkt nachfolgend zum Erdbau aufgebracht. Bei Sanierungen wird, je nach Art der bestehenden Dichtung, zunächst der alte Dichtungsasphalt mittels Fräsen abgetragen und anschliessend asphaltiert oder direkt auf den bestehenden Untergrund (z.B. Beton) asphaltiert. Mithilfe des von WALO konstruierten Kanalfertigers kann im horizontalen Verfahren sogar in Kurven über die gesamte Länge der Kanalböschung eingebaut werden. Hierbei sind Neigungen bis zu 1:1.25 der Kanalböschung möglich. Wasserdichte Anschlüsse zu Einlaufbauwerken o.Ä. werden wie auch bei Becken durch speziellen Fugenkonstruktionen mit Dehnungselementen realisiert.

Kerndichtungen für Dämme

Seit über 60 Jahren werden Dämme mit bituminösen Kerndichtungen wasserundurchlässig gestaltet. Weltweit gibt es bereits über 200 solcher Kerndichtungen in Dämmen mit Höhen bis zu 150 m.

Simultan zur Aufschüttung des Stützkörpers wird im Inneren des Dammes eine Wand aus Dichtungsasphalt erstellt. Mit den eigens von WALO entwickelten Kernfertigern wird so nach und nach mit Lagenstärken von bis zu 250 mm die Dichtung parallel zum Baufortschritt des Dammes erstellt. Bituminöse Kerndichtungen sind besonders in erdbebengefährdeten Regionen zu empfehlen, da aufgrund der viscoelastischen und duktilen Eigenschaften des Dichtungsasphaltes, dieser Setzungen kompensieren kann, ohne dabei beschädigt oder wasserdurchlässig zu werden.

WALO_Damm_Biggetalsperre3

Mastixversiegelungen

WALO_Mastixsanierung-3

Die Mastixversieglung entspricht im bituminösen Dichtungsbau einem dünnen Schutzanstrich beziehungsweise einer Verschleissschicht.

 Sie schützt die darunterliegende Dichtung unter anderem vor UV-Strahlung und trägt somit markant zur Verlängerung der Lebensdauer bei. Durch die regelmässige Erneuerung bei Bedarf behält die Mastixversiegelung ihre schützende Funktion. WALO entfernt im Zuge von Mastixsanierungen Unebenheiten der alten Schicht und bringt nach der gründlichen Reinigung der Flächen eine neue Versieglung auf. Wie auch bei Komplettsanierungen mit Fräsen, kann die Mastixsanierung durchgeführt werden, während Wasser unterhalb der zu sanierenden Flächen eingestaut ist. Durch entsprechende Barrieren wird verhindert, dass Material oder Verunreinigungen in das Wasser gelangen.

Oberflächen Dichtungen für Dämme

WALO_Damm_Biggetalsperre

Dämme können sowohl durch eine Dichtungsschicht im Inneren des Dammkörpers (Kerndichtung) als auch durch eine äussere Dichtungsschicht auf der Dammböschung wasserundurchlässig gestaltet werden.

Im Falle der Aussendichtung wird der Dichtungsasphalt auf der wasserseitigen Böschung des fertigen Damms in Bahnen von 2.5 bis 6m Breite aufgetragen. Dabei sind Böschungslängen bis zu 200 m und eine maximale Neigung bis zu 1:1.5 von WALO realisierbar. Durch die hohe Widerstandsfähigkeit des Asphaltes gegen mechanische Einwirkungen (z.B. Eisgang) sind keine zusätzlichen Massnahmen zum Schutze der Dichtungsschicht notwendig. Dichtungsasphalt ist umweltfreundlich und ungiftig, daher auch ideal für Trinkwassertalsperren geeignet.

Oberflächen Dichtungen für Becken

WALO_Oberflächendichtung für Becken_Hornberg

Aufgrund der relativ geringen Schichtdicke bei gleichzeitiger enormer Flexibilität hinsichtlich der Aufnahme von Setzungen und Verformungen ist Asphalt die optimale Lösung zum Abdichten jeglicher Art von Becken.

Die oftmals fliessenden Geometrien von kleinen Teichen, Schneespeicherbecken bis hin zu grossen Pumpspeicherbecken können von WALO zuverlässig und schnell sowohl in der Sohle, als auch in der Böschung maschinell mit Asphalt ausgekleidet werden. Durch grosse Temperatur- und Lastwechsel hervorgerufene Spannungen werden vom Dichtungsasphalt aufgenommen und abgebaut. Wasserdichte Anschlüsse zu Einlaufbauwerken o.Ä. werden durch spezielle Fugenkonstruktionen mit Dehnungselementen realisiert.

Sanierung Asphaltwasserbau

Sanierungsbedürftige Oberflächendichtungen können von uns klein- sowie auch grossflächig erneuert werden.

 Mittels Fräsen, welche mithilfe von speziellen Windenwagen auch in Böschungen mit Neigungen bis zu 1:1,5 operieren können, wird der alte Dichtungsasphalt abgetragen. Nach anschliessender Reinigung und Vorbereitung der Flächen, wird der neue Dichtungsasphalt eingebaut. Die Sanierungsarbeiten können auch über Wasser, d.h. bei bestehendem Einstau unterhalb der zu sanierenden Flächen, durchgeführt werden. Durch entsprechende Barrieren wird verhindert, dass Material oder Verunreinigungen in das Wasser gelangen.

WALO_Sanierung Asphaltwasserbau2
WALO_Sanierung Asphaltwasserbau3
placeholder_hero_3

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der WALO Gruppe und beantworten gerne Ihre Fragen.