Zurück

Wer wir sind

Verankert in der Schweiz und international tätig wird WALO als Familienunternehmen in 4. Generation geführt. Seit über 100 Jahren setzt WALO auf die Verbindung von Beständigkeit und Innovation.


Zur Übersicht
Zurück

Was wir tun

WALO ist als innovatives Totalunternehmen in sämtlichen Märkten der Baubranche tätig. Das Familienunternehmen hat sich mit seiner jahrzehntelanger Erfahrung und dem dauerhaften Entwickeln nachhaltiger sowie wirtschaftlicher Lösungen als zuverlässigen Partner im Bauwesen und Infrastrukturprojekten in der Schweiz und weltweit behauptet.


Zur Übersicht
Zurück

Projekte

Viele anspruchsvolle Projekte durften wir erfolgreich umsetzen. Deshalb lassen wir voller stolz unsere Referenzen für unsere Arbeit sprechen.


Zur Übersicht
Zurück

Produkte

Ob Wohnbereich, Industrie, Gesundheitswesen, im Aussenbereich oder für Sport- und Freizeitanlagen – fugenlose Bodenbeläge müssen den unterschiedlichsten Anforderungen dauerhaft genügen.


Zur Übersicht
Zurück

Karriere

Gute Bauwerke und damit zufriedene Kunden setzen eine präzise Bauausführung voraus. Alle unsere Mitarbeitenden, vom Hilfsarbeiter bis zum Ingenieur, tragen massgeblich dazu bei, dass wir dieses Ziel immer wieder erreichen.


Zur Übersicht

Reaktivierung und Erweiterung Wasserkraftwerksanlage Simelemoos

Die Errichtung eines Neubaus wurde am alten Standort des Wasserkraftwerkes vorgenommen, dabei wurde die Simme komplett umgeleitet.

Projektbeschrieb

Der geplante Neubau musste am Standort des alten Wasserkraftwerks wieder errichtet werden. Das Bauwerk liegt zwischen der Bahnline der Montreux-Berner Oberland Bahn (MOB) und der Simme. Daneben ist der gesamte Oberwasserkanal im Bereich des Holzdepotplatzes der Holzwerke Rieder. Zum Bau des neuen Wehrfeldes und des Einlaufes wurde die Simme komplett umgeleitet. Wie üblich bei Kraftwerkbauten an fliessendem Gewässer wurde auch bei diesem Bauvorhaben eine Fischtreppe erstellt. Im Bereich des Einlaufbauwerkes, parallel zum Fluss wurde dieser Durchgang für die Fische gebaut.

 

Besonderheiten

Die Bahnlinie der MOB konnte lediglich während einem Wochenende komplett gesperrt werden. Die Anschlussbauwerke wurden mit Sicherheitswärter unter Bahnbetrieb erstellt.

Daneben kam durch Aushubarbeiten unter der Pistenfundation gesättigter Moorboden zum Vorschein, in welchem der Kanal neu gebaut werden musste. Die Wasserdurchlässe, welche in einer Nachtschicht eingebaut wurden, konnten neben der Einbaustelle im Bereich des geplanten Kranstandortes vorfabriziert werden. Während einer Nacht wurde mit Hilfe von fünf Baggern und zehn schweren Fahrzeugen die Baugrube zur Aufnahme der vorfabrizierten Durchlässe erstellt. Eine vorgängig erstellte Nagelwand stützte auf eine Seite die Baugrube ab, auf den anderen drei Seiten wurde natürlich geböscht. Im Einlaufbereich wiegen die Kanalteile jeweils ca. 25 Tonnen und der Brückentrog rund 40 Tonnen. Beim Auslauf wiegen die Kanäle ca. 35 Tonnen/Stk. und der Trog rund 48 Tonnen.

Kontakt

Walo Bertschinger AG Bern
Feldstrasse 42
3073 Gümligen

Standort

St. Stephan, BE

Leistung

Betonsanierung & Hydrodynamik

Ingenieurbau

Bauzeit

2015 - 2017

Werksumme

CHF 2.7 Mio.

Bauherr

IDREL SA
6340 Baar

Bauleitung

FMB Engineering AG
Mühlegasse 18e
6340 Baar

Seite teilen
placeholder_hero_3

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der WALO Gruppe und beantworten gerne Ihre Fragen.